Helvetia Buch & Film

Kunde: Helvetia

Fertigstellung: 2020

 

Wir kennen es alle: Die Welt wird immer schneller, komplexer und unberechenbarer. So verunsichernd das auch sein mag, für Mitarbeitende birgt diese Entwicklung grosse Chancen. Unternehmen können nicht mehr bloss auf langfristige, starre Strategien setzen, die von oben herab implementiert werden – und die die Mitarbeitenden zu geistlosen Zahnrädchen degradieren. In unserer schnelllebigen Zeit sind die Inputs und Kreativität der Mitarbeitenden erwünscht und gefragt.

 

Helvetia Versicherungen hat diesen Paradigmenwechsel erkannt. Deshalb fördert Helvetia intern eine Experimentierkultur, die einem Bottom-up-Ansatz verpflichtet ist: Mitarbeitende werden dazu angehalten, mitzudenken und ­– vor allem – mitzugestalten. Besteht Handlungsbedarf bei einem Arbeitsprozess? Dann dürfen die Mitarbeitenden selbständig mit Alternativen experimentieren. Birgt ein Produkt womöglich Innovationspotenzial? Dann bietet Helvetia ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit, dieser Vermutung mit Experimenten auf den Grund zu gehen.

 

Um den Mitarbeitenden diese Experimentierkultur näherzubringen und sie dafür zu mobilisieren, haben wir für Helvetia einen Animationsfilm und ein Playbook entwickelt. Der Film erklärt die Vorteile einer Experimentierkultur aus Sicht des Unternehmens und der Mitarbeitenden; zudem gibt er einen ersten Einblick ins Vorgehen bei Experimenten. Das Playbook bietet eine etwas detailliertere Anleitung für unternehmerische Experimente und dient zudem als Experimentiertagebuch. Damit nachvollziehbar ist, weshalb der neue Arbeitsprozess so reibungslos funktioniert, das neue Produkt allerdings niemanden zu interessieren scheint.